Referendum: Schotten stimmen auch über Queen ab

1075379410_9e9539cf01_zEdinburgh/London (nn) – Die Schotten stimmen in ihrem Unabhängigkeitsreferendum auch über das Schicksal Elisabeth II. als Königin von Schottland ab. Ausweislich einer gutachterlichen Stellungnahme namhafter schottischer Verfassungsjuristen ist Gegenstand des Referendums nicht nur der vermutlich durch Bestechung schottischer Abgeordneter zustande gekommene Vereinigungsvertrag zwischen England und Schottland, der Act of Union aus dem Jahre 1707, sondern auch die seit 1603 bestehende Union of the Crowns. Diese wird insbesondere von den schottischen Jakobiten scharf abgelehnt und bis heute bekämpft. Sollte sich diese Rechtsauffassung durchsetzen, dann muss nach einem erfolgreichen Referendum ein Stuart den schottischen Thron besteigen. In Betracht kommt allein Franz Herzog von Bayern, Oberhaupt des Hauses Wittelsbach, der früheren Herrscherfamilie des Königreiches Bayern. Franz ist ein direkter Nachfahre einer Tochter Charles I., der 1649 unter Oliver Cromwell enthauptet wurde.

Foto: flickr/Axel Schwenke Bestimmte Rechte (Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen) vorbehalten

Markiert mit , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.