Apple ruft alle iPhones zurück – falsche Angaben der Akkulaufzeiten

IPhone_at_Macworld_(angled_view)Cupertino (nn) – Das amerikanische Technik-Unternehmen Apple ruft sämtliche etwa 770 Millionen verkaufter Smartphones der sogenannten iPhone-Reihe zurück. Grund sind die durchweg falschen Angaben der Akkulaufzeiten. „Bei verschiedenen Tests mussten wir feststellen, dass die tatsächlichen Akkulaufzeiten zum Teil deutlich unter den von uns angegebenen Zeiten liegen“, so ein Sprecher des Konzerns. „Die Angelegenheit wird derzeit überprüft. Möglicherweise hat es da den einen oder anderen Messfehler gegeben. Wir klären das umfassend auf. Softwareprobleme können wir aber bereits jetzt ausschließen.“ Nutzer dieser Smartsphone-Reihe hatten sich in der Vergangenheit immer wieder über vergleichsweise kurze Akkulaufzeiten geärgert. „Die Probleme treten jedoch nur dann auf, wenn die Geräte unabhängig von einem Stromnetz betrieben werden. Wird es mit dem Netzkabel mit einer Steckdose verbunden, so ist jedes iPhone 24 Stunden täglich nutzbar“, so der Sprecher abschließend.

Bild: blakeburris (Flickr), This file is licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic license. This image, originally posted to Flickr, was reviewed on April 14, 2007 by the administrator or reviewer Thuresson, who confirmed that it was available on Flickr under the stated license on that date.

Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to Apple ruft alle iPhones zurück – falsche Angaben der Akkulaufzeiten

  1. Pingback:Apple ruft alle iPhones zurück – falsche Angaben der Akkulaufzeiten | Frische Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.