Größte Halle in Deutschland: Kassel baut Netcom World

Die Kölner Lanxess Arena ist Vorbild für die Netcom World

Die Kölner Lanxess Arena ist Vorbild für die Netcom World

Kassel (hw) – Gute Nachricht für Kassels Eishockey- und Event-Fans: Nach zähem Ringen steht nun fest, dass die Stadt – allein um die Olympia-Bewerbung nicht zu gefährden – das Heft des Handelns selbst in die Hände genommen hat. Die Netcom, Tochter der stadteigenen Versorgungsgesellschaft (KVV GmbH), wird Eigner und Namensgeber der künftig größten Multifunktionshalle des Landes. Ca. 30.000 Menschen soll die neue Arena fassen, das sind 50% mehr als beispielsweise die Kölner Lanxess Arena, die allerdings architektonisch als Vorbild dienen soll. Bei schlechtem Wetter sollen sogar die Kicker des KSV Hessen in der Netcom World ein zweites Zuhause finden. „Wir sind überglücklich“, fasste Oberbürgermeister Bertram Hilgen die Gefühlslage der Stadtführung zusammen. Der Standort müsse allerdings vorerst noch geheimgehalten werden. Mit dem Bau soll bereits in den nächsten Monaten begonnen werden. Mehr zu diesen Plänen demnächst in NN.

 

 

Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.