Eichendorff-Schule: Kasseler SPD-Fraktion widersetzt sich den Schließungsplänen der grünen Schuldezernentin

Zoff im Kasseler Rathaus?

Zoff im Kasseler Rathaus?

Kassel (nn) – Die SPD-Fraktion in der Kasseler Stadtverordnetenversammlung widersetzt sich den Plänen der Schuldezernentin Anne Janz (Grüne), die Eichendorffschule im Kasseler Osten zu schließen. „Die Schüler und Lehrer zeigen ein großes Engagement für den Erhalt ihrer Schule. Das durchweg positive Ergebnis der letzten Schulinspektion zeigt zudem die gute Arbeit, die an der Schule geleistet wird. Im Grunde ist allen am Prozess Beteiligten klar, dass die Schule eine große Bedeutung für die Stadtteile des Kasseler Ostens hat“, erklärt Wolfgang Decker, Stadtverordneter und SPD-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis im Kasseler Osten. „Über den Bestand einer so wichtigen Schule darf deshalb nicht allein aufgrund nackter Zahlen oder rein betriebswirtschaftlicher Daten, sondern muss vor allem auch unter pädagogischen und sozialpolitischen Gesichtspunkten entschieden werden“, kritisiert Decker die Schuldezernentin. „Außerdem gibt es klare und eindeutige Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung für den Erhalt der Schule, die auch den Magistrat binden“, so Decker abschließend.

Foto: flickr/tilo 2005 NamensnennungWeitergabe unter gleichen BedingungenBestimmte Rechte vorbehalten

Markiert mit , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.