Fifa sagt Fußball-WM in Russland ab

BlatterZürich (nn) – Die nächste Fußball-Weltmeisterschaft 2018 wird nicht in Russland stattfinden. Dies gab Fifa-Präsident Sepp Blatter nach einer Sitzung des Exekutivkomitees bekannt. „Der Abschuss eines Zivilflugzeuges muss Folgen haben. Da können wir nicht einfach zur Tagesordnung übergehen und in diesem Land eine Weltmeisterschaft stattfinden lassen“, so Blatter gegenüber der Presse. Welches Land einspringt, ist noch nicht bekannt. „Diese Entscheidung werden wir nicht überstürzen. Da lassen wir uns Zeit“, so der Fifa-Chef.

Bild: International Students’ Committee. This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.

Markiert mit , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

One Response to Fifa sagt Fußball-WM in Russland ab

  1. ProllBizarr sagt:

    Eine töfte Meldung, die man in den Hauptstrommedien sicherlich nicht zu lesen bekommt. Ja, der Sepp Blatter ist in der Tat ein hochredlicher Mensch und wahrer Christ, bescheiden, unbestechlich, hochanständig. Vielleicht die WM nach Afghanistan verlegen, wo unsere Jungs doch mittlerweile aus den gleichen redlichen Gründen durch Brunnen- und Schulbau für Recht und Ordnung gesorgt, jegliche Kriminalität beseitigt, deutsche Gründlichkeit eingeführt, und damit unsere Demokratie verteidigt haben. Und wo unkeusche Weiber – im Gegensatz zu unserer sechs-verdorbenen Jugend – mit Hilfe des Tatzenstöckleins noch auf den rechten Pfad des Herrn gebracht werden dürfen! Da sind doch ein paar redliche WM-Stadions sicherlich auch noch drin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.