Bundeswehr: Präsident Gauck meldet sich freiwillig zum Kriegsdienst – von der Leyen zollt „höchsten Respekt“

Joachim_Gauck_6Berlin (hw) – Nun will er vorangehen. Bundespräsident Joachim Gauck teilte am Rande der Gedenkfeier zum Beginn des zweiten Weltkriegs in Danzig mit, dass es nun an der Zeit sei, etwas nachzuholen, was ihm bisher verwehrt geblieben war. „Aufgrund meines Theologiestudiums musste ich zum Glück keinen Dienst in der NVA leisten. Und nach der Wende ließen es meine Ämter nicht zu, mich militärisch ausbilden zu lassen. Aber nun, angesichts der verheerenden Lage mit vielen Brennpunkten in der Welt, sehe ich es als meine Pflicht an, auch meinen Beitrag zu leisten. Deshalb habe ich die Bundesministerin der Verteidigung persönlich gebeten, mir die Grundausbildung in der Bundeswehr zu ermöglichen.“ Damit will der Bundespräsident laut einer weiteren Pressemitteilung aus dem Bundespräsidialamt gewährleisten, dass er „persönlich, mit der Waffe in der Hand die Verantwortung der deutschen Nation in der Welt übernehmen kann“. Ministerin Ursula von der Leyen zeigte sich „tief beeindruckt von dieser konsequenten Haltung. Da kann ich nur meinen höchsten Respekt zollen“. Laut Aussagen aus dem Verteidigungsministerium wird Joachim Gauck bereits am 1. Oktober in einer streng geheim gehaltenen Einheit mit der Grundausbildung beginnen.

 

 

Bild: Sebastian Hillig  This file is licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic license.

Markiert mit , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

4 Responses to Bundeswehr: Präsident Gauck meldet sich freiwillig zum Kriegsdienst – von der Leyen zollt „höchsten Respekt“

  1. Uwe Werner sagt:

    Seit wann ziehen Greise in den Krieg?

    Vom Paulus zum Saulus!

  2. Schwachsinn sagt:

    weder Satire, noch lustig

  3. Rainer Zerwas sagt:

    Mir fehlen die Worte! Gibt es denn wiklich keine Bundespräsidenten mehr mit klarem Verstand? Abgesehen von unseren Politikern in diesem Fall von der Leyen. Aber gut sollte Herr Gauck tatsächlich den Grundwehrdienst verrichten, dass heist mit aller Konequenz. Sein Gehalt wird in dieser Zeit nicht bezahlt und Gauck erhält dafür seinen Wehrsold. Mal sehen was er davon hält.

  4. Heinz Gropp sagt:

    so ein Kasperlestheater – echt widerlich

Schreibe einen Kommentar zu Uwe Werner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.