Schalke vor Insolvenz – Gazprom zieht Gelder ab

2009-08-04 039Moskau/Gelsenkirchen (nn) – Der Vorstandsvorsitzende der Gazprom AG, Alexei Miller, hat angekündigt, dass sein Konzern mit sofortiger Wirkung die Sponsorentätigkeit für den Bundesligisten FC Schalke 04 einstellt. Bereits zugesagte Gelder werden nicht mehr zur Auszahlung gebracht. Zuletzt zahlte Gazprom 15 Millionen Euro pro Saison an die Schalker. Miller begründete dies mit der aggressiven Haltung der Bundesregierung  gegenüber Russland im Konflikt um die Ukraine. „Deutschland muss erkennen, dass es sich mit Wirtschaftssanktionen selbst am meisten schadet“, so Miller. Außerdem werde Russland nicht zulassen, dass sich der Westen nach Polen, den baltischen Staaten, Tschechien, Kroatien, Slowenien und Ungarn nun auch noch die Ukraine einverleibe. Schalke reagierte schockiert. „Damit stehen wir vor dem Aus. 15 Millionen können wir nicht ausgleichen“, so Schalke-Vorstand Horst Heldt. „Bereits die nächsten Spieler-Gehälter können wir nicht mehr zahlen.“

Foto: flickr/swuschNamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten

Markiert mit , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

4 Responses to Schalke vor Insolvenz – Gazprom zieht Gelder ab

  1. Uwe sagt:

    Immer mehr Fake-Meldungsseiten wie diese schießen wie Pilze aus dem Boden und langsam macht es keinen Spaß mehr, das Internet als Informationsmedium zu nutzen… ist das so beabsichtigt?
    Stecken womöglich die Leitmedien dahinter und wollen das Internet nun gänzlich unbrauchbar machen, dass wir uns mal eben kurz und sachlich informieren zu können?
    Hab echt keinen Bock drauf, mir erst alles genau durchzulesen, um dann feststellen zu müssen, dass es eh nur Blödsinn ist.
    Macht Fakemeldungen wenigstens im Text als solche kenntlich!
    Watt soll der Kack überhaupt? Ich finds nicht mehr lustig… 🙁

    • Coudel sagt:

      Lieber Uwe – Leider ist es wahr!! Es ist keine Fakemeldung. Ich als Schalker bin zutiefst betrübt üder die Situation – da wir eh schon Schulden genug haben… 🙁 Ich gebe dir recht: Ich finds nicht mehr lustig!!

  2. hans sagt:

    War zum Glück überhaupt nicht vorhersehbar… Aber sicherlich kein Problem… Zum Wohle des Fußballs wird die Bundesregierung sicher den Betrag durch Steuergelder ausgleichen… Man kann gar nicht so viel fressen…

  3. lavita sagt:

    Der Bumerang aus Russland beginnt zu schwingen.
    Was kommt noch. Erst Schalke und dann welcher Politikbereich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.